Herzlich Willkommen!

Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Mehr Ansichten

AJUSA

Dichtung, Turbineneinlass (Lader) AJUSA

Kurzübersicht

  • Artikelnummer: 00161700.139
  • Hersteller: AJUSA

2,64 €
Lieferzeit: auf Anfrage
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ODER
Artikelbeschreibung
  • Artikelnummer: 00161700.139
  • Hersteller: AJUSA

Passende Fahrzeuge
ALFA ROMEO 6 (119_) 2.5 TD
2494 ccm
77 kW / 105 PS
07/1981 bis 05/1986
Stufenheck
Motorcode: HR588HT
Baujahr ab: 01/1983


ALFA ROMEO 75 (162B_) 2.0 TD (162.BD, 162.BG)
1981 ccm
70 kW / 95 PS
05/1985 bis 09/1992
Stufenheck
Motorcode: VM80A

ALFA ROMEO 90 (162_) 2.4 TD (162.B5)
2376 ccm
81 kW / 110 PS
10/1984 bis 07/1987
Stufenheck
Motorcode: VM81A

ALFA ROMEO ALFETTA (116_) 2.0 TD (116.BA)
1981 ccm
60 kW / 82 PS
10/1979 bis 03/1983
Stufenheck
Motorcode: HR488HT

ALFA ROMEO ALFETTA (116_) 2.4 TD (116.B3)
2325 ccm
70 kW / 95 PS
04/1983 bis 12/1984
Stufenheck
Motorcode: VM4HT

LAND ROVER RANGE ROVER I (AE, AN, HAA, HAB, HAM, HBM, RE, RN) 2.4 TD 4x4
2393 ccm
83 kW / 113 PS
04/1986 bis 07/1994
Geländewagen geschlossen
Motorcode: VM492HT

LAND ROVER RANGE ROVER I (AE, AN, HAA, HAB, HAM, HBM, RE, RN) 2.4 TD 4x4
2376 ccm
78 kW / 106 PS
04/1986 bis 12/1990
Geländewagen geschlossen
Motorcode: VM92HT

ROVER 2000-3500 Hatchback (SD1) 2400 TD
2376 ccm
67 kW / 91 PS
05/1982 bis 10/1986
Schrägheck
Motorcode: HR 492 HT

Vergleichsnummern
Hersteller
Teilenummer
VM
116760179903
VM
4834948
Hersteller

Ajusa

AjusaDas spanische Unternehmen Ajusa ist spezialisiert auf Dichtungssätze, Zylinderkopfdichtungen, Zylinderkopfschrauben, Hydraulikstößel und Nockenwellen. Zusätzlich stellte es die innovative Silikondichtmasse Ajusil her. Besondere Spezialität der Spanier sind die Turbo-Einbausätze, die Turbo-Dichtungen, Kupferscheiben, Bolzen, Muttern und Ölspritzen übersichtlich bereithalten. Es gibt sie für alle gängigen Hersteller von Borgwarner bis Toyota.

Heute hat das Unternehmen Ajusa seine Zentrale in einem 350.000 m² großen Industriegebiet, das auch nach dem Hersteller Ajusa benannt wurde. Es hat 125.000 m² Industrieflächen, Firmensitze, Büroräume, Sportanlagen und Grünflächen.

High Tech und ständige Weiterentwicklung

Die Produktionsstätten von Ajusa - es gibt sie außer in Spanien auch in den USA, Brasilien, Russland und Mexiko - arbeiten mit den neuesten und fortschrittlichsten Maschinen. Das Ziel ist klar: hochwertige Qualität und Präzision an den Produkten zu erreichen. Dazu rekrutiert das Unternehmen nur hoch entwickelte Ingenieure. Ajusa ist entsprechend der ISO-Normen ISO9001 und ISO/TS16949 zertifiziert. Dies spiegelt die Qualität wider und garantiert den Kunden eine zufriedenstellende Kooperation. Seit seiner Gründung verfolgt Ajusa das Hauptziel, Produkte mit höchstem Qualitätsstandard auszustatten. Daher sind alle Mitglieder des Unternehmens bemüht, kontinuierlich jedes Produkt zu verbessern. Diese Qualitätspolitik wird von spezialisierten Abteilungen entwickelt und vorangetrieben.

Ajusa bietet Anwender-Service im Internet

Montageprobleme? Technische Fragen? Auf seiner Internetseite bietet Ajusa technische Merkblätter zum Herunterladen an. Sie sind allerdings größtenteils in Englisch abgefasst. Wem das nicht reicht, der kann das Support-Formular anklicken, um sich von den Service-Mitarbeitern beraten zu lassen.

Umweltschutz bei Ajusa

Entsprechend den Auflagen der Umwelt-Norm ISO-14001 ist Ajusa ebenfalls ein zertifiziertes Unternehmen. Auf den Dächern der Ajusa-Fabriken arbeiten insgesamt 8.400 Sonnenkollektoren. Sie erzeugen rund 40% des jährlichen benötigten Stroms für die Fabrik. Aber Ajusa verhält sich nicht nur selbst umweltfreundlich, sondern berät auch seine Kunden dahingehend: So werden Umweltauswirkungen schon vor dem Start eines neuen Projekts bedacht. Außerdem werden Kunden beraten und ausgebildet, um die Produkte von Ajusa korrekt anzuwenden und so Umweltbelastungen zu reduzieren.

Forschung bei Ajusa

Einer der Forschungsbereiche von Ajusa ist die Brennstoffzellentechnik. Hier hat das Unternehmen schon bedeutende Forschungserfolge erzielt: In einem Entwicklungsprojekt hat der Hersteller eine komplette Anlagenumgebung entwickelt, um die Batterien eines elektrischen E-Mobils gegen eine Brennstoffzelle auszutauschen zu können. Ziel war, Geschwindigkeit, Belastbarkeit und Reichweite des E-Mobils beizubehalten. Die Brennstoffzelle, die für dieses Projekt verwendet wurde, ist ein luftgekühltes Modell 1000W FC010. Das Fahrzeug erreicht eine Geschwindigkeit von 10 km/h, eine Reichweite von 45 Kilometern und ist bis 100 kg belastbar. Ob es in absehbarer Zeit in Serie gehen kann, steht aber noch nicht fest.


Hersteller-Webseite: http://www.ajusa.es/
Kundenmeinung

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich